Thursday, February 14, 2008

Interreligöser Rundbrief Nr. 128 - 3. Nachtrag

Interreligiöser Rundbrief für Köln / Bonn und Umgebung Nr. 128
– 3. Nachtrag:
(18.2.2008)

Liebe Leserinnen und Leser,

das Wintersemester ist nun auch in Jena vorbei, so dass, abgesehen von der Korrektur von ca. 60 Hausarbeiten, auch meine Lehraufträge hinter mir liegen. Da ich nächste Woche mal eben kurz ein paar Tage Urlaub mache und so vieles noch auszuarbeiten ist, schicke ich Euch/Ihnen hier nur auf die Schnelle noch ein paar Termine für die nächsten Wochen, einen Aufruf für eine Petition gegen Gentechnik und eine Info zu einer christlich-muslimischen Türkeireise zu.

Hier die Termine einfach in chronologischer Reihenfolge (wer die Original PDF-Dateien möchte, melde sich einfach bei mir):

Inhaltsverzeichnis:

Interreligiöser Rundbrief für Köln / Bonn und Umgebung Nr. 128. 1
– 3. Nachtrag: 1
1.) Hier zunächst ein Aufruf gegen Gentechnik von Christiane Batke: 1
2.) neben dem Markt (= ehem. neben dem rathaus): Vortrag „Renaissance der Religion?“ von Robert Schlette am 20.2.2008 in Bonn-Pützchen. 2
3.) Veranstaltung im Rahmen der Aktionswoche der Christlich-Muslimischen Friedensinitiative am 22.2.2008 bei der DITIB in Köln. 3
4.) Schweigen für Frieden und Gerechtigkeit in Bonn am 6.3. und 3.4.2008. 5
5.) Interreligiöser Gesprächskreis in Bonn am 6.3.2008. 5
6.) Religiöse Blicke – Blicke auf das Religiöse Öffentliche Fachtagung 6.–8. März 2008 Frankfurt am Main 5
7.) Vortrag über Buddhismus vom mir am 10.4.2008 in der VHS Bornheim-Alfter in Roisdorf 7
8.) 15. Studierendensymposium der Religionswissenschaft am 1.-4.5.2008 in Münster 7
9.) Eine muslimisch-christliche Türkeireise „Christentum begegnet dem Islam“ 27.09.-11.10.2008. 7

**
1.) Hier zunächst ein Aufruf gegen Gentechnik von Christiane Batke:

Hallo Michael,
ich fragte mich, ob Du vielleicht auch mit gegen Gentechnik unterschreiben und folgenden Hinweis ggf. über Deine Rundbriefe verbreiten willst, obwohl das Thema ja fachfremd ist ...

Auf der Site für e-Petitionen des Deutschen Bundestags läuft momentan eine Petition gegen Anbau und Neuzulassung gentechnisch veränderter Organismen:
http://itc.napier.ac.uk/e-Petition/bundestag/view_petition.asp?PetitionID=603
(P.S. Es hat übrigens seine Richtigkeit, dass es über die Napier-Universität Edinburgh läuft - der Dt. Bundestag macht einen Pilotversuch mit den e-Petitionen und nutzt für die erste Zeit die technische Ausrüstung der Schotten. Ein entsprechender Hinweis findet sich auch auf der "richtigen" Site des Dt. Bundestags.)

Tschüss und danke Christiane

**


2.) neben dem Markt (= ehem. neben dem rathaus): Vortrag „Renaissance der Religion?“ von Robert Schlette am 20.2.2008 in Bonn-Pützchen

von Michael Halbfass:

Wir laden herzlich ein zur nächsten Veranstaltung im Rahmen des Forums


n e b e n d e m m a r k t


Prof. Dr. H.R. Schlette
(Bonn)

Renaissance der Religion?

Mittwoch, den 20. Januar 2008, 19:30 Uhr
Karmeliterstraße 1
Bonn-Pützchen
Bushaltestelle Pützchen Kirche
(Linien 624, 628, 634)


Es laden ein:
M.Halbfas P.Petzel


___________________________________________________________________________________________________________

Sehr geehrte Damen und Herren,liebe Freunde von „neben dem rathaus“,


wie Sie der obigen Einladung entnehmen können, hat sich einiges geändert, dies bedarf einer kurzen Erläuterung.

Bedingt durch einen Wechsel des Pächters unserer alten Tagungsstätte im Rathausrestaurant wurden wir Veranstalter neuerdings mit der Forderung einer recht hohen Saalmiete konfrontiert. Wir sahen uns nicht in der Lage, diese zu bezahlen und suchten daher nach einem alternativen Veranstaltungsort. Diesen hoffen wir nun in Pützchen gefunden zu haben, wo uns ein kleiner schöner Saal lediglich gegen einen geringen Selbstkostenbeitrag zur Verfügung gestellt wird.


Die Adresse Karmeliterstrasse 1 liegt direkt an der Bushaltestelle Pützchen Kirche und ist mit den Linien 624, 628 und 634 zu erreichen. Bitte beachten sie die geänderte Anfangszeit.


Durch den Ortswechsel passt unser Name „neben dem rathaus“ nicht mehr. Er war entstanden, weil wir uns unmittelbar neben dem Beueler Rathaus zusammenfanden und dies als paradigmatisch für unser Anliegen verstanden, eine Art Bürgerforum zu bilden, in dem es möglich ist, die Dinge nicht vom Zentrum sondern von der Peripherie aus zu beurteilen, Alternativen zum (natürlich nicht nur) politischen mainstream zu suchen.

In den nahezu 14 Jahren unseres Bestehens ist das Bewusstwein dafür gewachsen, dass die Politik gegenüber der Macht des Marktes zunehmend in ein prekäres Hintertreffen geraten ist. Da der Ort Pützchen bei den meisten wahrscheinlich sofort die Assoziation „Pützchen´s Markt“ auslöst, fanden wir es nunmehr sinnvoll, uns umzubenennen in „neben dem markt“.


**

3.) Veranstaltung im Rahmen der Aktionswoche der Christlich-Muslimischen Friedensinitiative am 22.2.2008 bei der DITIB in Köln

von Thomas Lemmen:


Sehr geehrte Damen und Herren,am Freitag, den 22. Februar 2008 wird um 18.00 Uhr in Räumen der DITIB (Venloer Str. 160, 50823 Köln-Ehrenfeld) eine Veranstaltung im Rahmen der Aktionswoche der Christlich-Muslimischen Friedensinitiative stattfinden. Bekir Alboga (KRM), Hannelore Bartscherer (Katholikenausschuss Köln), Marlis Bredehorst (Stadt Köln), Ayten Kilicarslan (DITIB) und Dorothee Schaper (Ev. Kirchenverband Köln) werden miteinander über den Beitrag der Religionen zum Frieden in unseren Städten diskutieren.Im Namen der Veranstalter und Kooperationspartner darf ich Sie herzlich zur Veranstaltung einladen. Bitte geben Sie diesen Hinweis auch an andere Interessierte weiter.Mit freundlichen Grüßen-- Dr. Thomas Lemmen (Geschäftsführer)Christlich-Islamische Gesellschaft e.V.Postfach 410 608, 50866 KölnTel. & Fax: 0221 355 3065E-Mail: lemmen@chrislages.deHomepage: http://www.chrislages.de/


Hier der Inhalt einer PDF-Datei:

Einladung
Die Religionen und
der Frieden in
unseren Städten
P o d i ums d i s k u s s i o n mit
Koordinationsrat der Muslime Bekir Alboğa
Katholikenausschuss Köln Hannelore Bartscherer
Sozialdezernentin Stadt Köln Marlis Bredehorst
DİTİB Ayten Kiliçarslan
Ev. Kirchenverband Köln und Region Dorothee Schaper
Grußwort zur Eröffnung
Sadi Arslan DİTİB-Vorsitzender
Melanie Miehl cm-fi, KCID
Musikalischer Rahmen
„Ensemble DİTİB“
Anschließend laden wir zum Imbiß.
Freitag
22. Februar 2008
18:00 Uhr
Venloer Str. 160
50823 Köln-Ehrenfeld
Die Veranstaltung ist Teil der Aktionswoche
Integration gemeinsam schaffen
der Christlich-Muslimischen Friedensinitiative cm-fi
www.cm-fi.de
KRM



**
4.) Schweigen für Frieden und Gerechtigkeit in Bonn am 6.3. und 3.4.2008

Auch 2008 findet an in der Regel jedem 1. Donnerstag im Monat das Schweigen für Frieden und Gerechtigkeit der gleichnamigen interreligiösen Initiative von 17.30 bis 17.45 Uhr auf dem Bonner Münsterplatz statt.
Es sind alle Interessierten eingeladen, sich für die 15 Minuten dazu zu stellen.

**
5.) Interreligiöser Gesprächskreis in Bonn am 6.3.2008

Zum interreligiösen Gesprächkreis von Religions for Peace Köln/Bonn sind wieder alle eingeladen, die sich mit anderen Menschen mit unterschiedlicher religiösen Überzeugungen und Identitäten über Fragen des Glaubens und der religiösen/spirituellen Praxis austauschen wollen.
Er findet wie immer statt von 19.30-21.30 Uhr bei Lioba von Lovenberg, Argelanderstr. 6, 53115 Bonn.


**
6.) Religiöse Blicke – Blicke auf das Religiöse Öffentliche Fachtagung 6.–8. März 2008 Frankfurt am Main

von Jeannette Spenlen (ursprünglich als PDF-Datei)


Religiöse Blicke –
Blicke auf das Religiöse
Öffentliche Fachtagung
6.–8. März 2008
Frankfurt am Main, Haus am Dom, Domplatz 3


Tagungsleitung Prof. Dr. Bärbel Beinhauer-Köhler
Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt a.M.
Prof. Dr. Daria Pezzoli-Olgiati, Universität Zürich
Prof. Dr. Joachim Valentin, Haus am Dom, Frankfurt a.M.
Tagungsort Haus am Dom, Domplatz 3
Frankfurt a.M.
Anmeldung
Ihre verbindliche Anmeldung erbitten wir schriftlich,
möglichst bis zum 1. März 2008 an das
Akademische Zentrum Rabanus Maurus,
Domplatz 3, 60311 Frankfurt
Telefon: 069 / 800 8718 406, Fax: 069 / 800 8718 412
E-Mail: hausamdom@bistum-limburg.de
Eine gesonderte Anmeldebestätigung erfolgt nicht.
Tagungskosten: E 38,00
Tagungskosten ermäßigt: E 18,00
Die ermäßigten Preise gelten für SchülerInnen,
Auszubildende, Studierende (bis zum 30. Lebensjahr) und
Arbeitslose (Nachweis erforderlich).
Wir bitten Sie, die Tagungskosten bis Tagungsbeginn
auf unser Konto 3 790 292 bei der Commerzbank Limburg
(BLZ 511400 29) unter Angabe der Tagungs-Nr.
A080306JV zu überweisen.
Sollte die Tagung wider Erwarten nicht stattfinden, so benachrichtigen
wir Sie umgehend. Bereits überwiesene Gebühren
werden rückerstattet.
Wegweiser
Das Haus am Dom, Frankfurt am Main, Domplatz 3,
erreichen Sie
x mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Vom Hauptbahnhof mit den U-Bahnen U4 und U5
bis zur Haltestelle Dom/Römer.
Mit den Straßenbahnen 11 und 12
bis Haltestelle Paulskirche/Römer.
x Mit dem Auto finden Sie Parkplätze im Parkhaus
Dom/Römer.
http://www.hausamdom-frankfurt.de/

Anmeldung zur Tagung
Hiermit melde ich mich verbindlich zu folgender Tagung
des Akademischen Zentrums Rabanus Maurus an:
Tagungsnummer A080306JV
Titel der Tagung
„Religiöse Blicke – Blicke auf das Religiöse“
in Kooperation mit
Zeitpunkt der Tagung
Donnerstag, 6. März 2008, 15.30 Uhr –
Samstag 8. März 2008, 16.30 Uhr
Ort der Tagung
Haus am Dom, Frankfurt am Main
Bitte senden Sie auch ein Halbjahresprogramm
an folgende Anschrift:
Datum, Unterschrift

**

7.) Vortrag über Buddhismus vom mir am 10.4.2008 in der VHS Bornheim-Alfter in Roisdorf

http://www.vhs-bornheim-alfter.de/

Kursnummer: Q10901 Status:
Veranstaltungsart:

Vortrag
Termin / Uhrzeit:
Do. 10.04.2008, 19:30 - 21:00
Dauer:
1 mal, 2 Unterrichtsstunden
Dozent/in:
Michael Schmiedel
Ort:
Roisdorf Neues VHS-Gebäude
Gebühren:
gebührenfrei




**
8.) 15. Studierendensymposium der Religionswissenschaft am 1.-4.5.2008 in Münster

von Anja Lüpken via Ygdrasill-Liste:


Sehr geehrte Listenmitglieder,

das Organisationsteam des 15. Studierendensymposiums der
Religionswissenschaft 2008 freut sich Ihnen mitzuteilen, dass das
Symposium in diesem Jahr vom 01. bis 04. Mai in Münster stattfinden
wird. Wie immer wird das Symposium von Studierenden für Studierende organisiert und durchgeführt. Das Programm bestimmen die Teilnehmer mit ihren Vorträgen und Workshops. Die Anmeldungen sind bis zum 31.03. auf der
offiziellen Homepage möglich: www.rwsymposium2008.uni-muenster.de

Alle Studierenden möchten wir herzlich einladen an dem Symposium
teilzunehmen.

Mit freundlichen Grüßen,

Anja Lüpken
für das Organisationsteam aus Münster.

**
9.) Eine muslimisch-christliche Türkeireise „Christentum begegnet dem Islam“ 27.09.-11.10.2008

von Haluk Yildiz (ursprünglich als PDF-Datei)


Lieber Michael,

in der Anlage maile ich Dir einen Flyer unserer in den Herbstferien vom 27.09.-11.10.08 geplanten muslimisch-christlichen Türkeireise, den genauen Reiseverlauf und die Reiseanmeldung zu.
Ich würde mich freuen, wenn Du diesen an entsprechend interessierte Stellen weitermailst. Bevorzugt sind erstmal die Bonner Muslime und Christen.

Wer Interesse hat, mitzufahren, sollte sich bald anmelden oder zumindest eine Mail schicken, damit wir einen Platz freihalten können.
Es kann sein, dass die 32 Plätze schnell vergeben sind.


Herzliche Grüße
Haluk Yildiz

Leitung:
Haluk Yildiz: 0228 - 766 85 88 oder 0178 - 269 18 99
Winfried Semmler-Koddenbrock: 0228 - 963 96 62
Anmeldung und Anmeldeschluss:
Anmeldung an Haluk Yildiz
per Email: h.yildiz99@web.de oder per Fax: 0228 - 766 80 42
Die Anmeldung ist gültig mit der Anzahlung von € 250,-
An: Algebra Consulting
Kto-Nr.: 190 133 19 32 - BLZ 370 501 98 - Sparkasse KölnBonn
Anmeldeschluss ist der 31.03.2008
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Türkei-Reiseanmeldung:
(per Fax: 0228 - 766 85 88 oder Email: h.yildiz99@web.de)
Name, Vorname: __________________________________
Strasse, Ort: _____________________________________
Telefon, Fax o. Email: ______________________________
Ich melde mich für die muslimisch-christliche Türkeireise 27.09.-11.10.2008
verbindlich an.
————
Zutreffendes bitte ankreuzen:
_Doppelzimmer erwünscht _Einzelzimmer erwünscht
_Reiserücktrittsversicherung erwünscht (Wird von uns empfohlen)
Für die Reise steht eine begrenzte Zahl von Plätzen zur Verfügung (32 Pers.). Bei
Überbelegung ist die Reihenfolge der geleisteten Anzahlung maßgeblich. Sollte
diese Reise deshalb nicht wirksam werden, erfolgt eine Benachrichtigung. Für
den Fall einer wirksamen Anmeldung gelten folgende Bedingungen:
Der Reisende kann bis Reisebeginn durch Erklärung gegenüber dem
Reiseveranstalter vom Reisevertrag zurücktreten. Im Falle eines Rücktritts
berechnen wir folgende Stornokosten:
Bei Rücktritt 14 Tage vor Reisebeginn gilt die Anzahlung € 250,- als
Bearbeitungsgebühr.
Bei Nichtantritt (13 Tage bis Reisebeginn) der Reise ist 70% des Reisepreises
fällig.
Datum: ____________ Unterschrift: ___________________
Bitte beachten Sie, dass Sie die Reiseanmeldung unterschrieben per Fax oder
Email an uns zurücksenden, damit die Anmeldung wirksam ist.
Tel.: 0555-55 55 55
Eine muslimisch-christliche
Türkeireise
„Christentum begegnet dem
Islam“
Nähere Information
Auf Wunsch können Sie einen kürzeren Informationsabend
bei Ihnen vor Ort mit Bildern und Reiseinformationen
vereinbaren. Gerne schicken wir Ihnen einen
ausführlichen Reiseverlauf per Post oder Mail zu.
Teil der Reise ist ein Vortreffen im Sommer 2008
K U L T U R E N
G E S C H I C H T E N
R E L I G I O N E N
K U L T U R E N
G E S C H I C H T E N
R E L I G I O N E N
V E R A N S T A L T E R :
A L G E B R A C O N S U L T I N G
&
A K M U S L I M E U N D
C H R I S T E N I M B O N N E R
N O R D E N
K U L T U R E N
G E S C H I C H T E N
R E L I G I O N E N
Beschreibende Grafik- oder Bildunterschrift.
Türkei
Ephesus: Celsus Bibliothek
Istanbul: Blaue Moschee
Antakya: Die Petrusgrotte
Ziele
• Begegnung von Muslimen und Christen, die gemeinsam
unterwegs sind auf dem je eigenen Weg zu Gott
• Begegnung mit der christlichen und der muslimischen
Kultur und Spiritualität
• Begegnung mit der Heimat der türkischen Migranten
• Förderung des gegenseitigen Verständnisses,
ein Beitrag zur Integration
• Interkulturelle und –religiöse Weiterbildung
Eine muslimisch-christliche
Türkeireise
„Christentum begegnet dem Islam“
Das Angebot
Wir werden auf der Rundreise die antike und die moderne
Türkei besuchen, Städte besichtigen, wunderschöne Landschaften
erleben und dörfliches Leben kennen lernen. Die
Reise durch die Südhälfte der Türkei beginnt in Westanatolien
und geht über Zentral- und Südostanatolien bis an
die syrische Grenze inklusive eines Abschlusstages in
Istanbul.
Neben den Besuchen historischer und heutiger religiöser
und kultureller Stätten und dem Kontakt mit Einheimischen
vor Ort dient die Reise auch der Begegnung der
Reisenden untereinander. Muslimische und christliche
Gebete mit Einladung an die je anderen Teilnehmer sind
Teil unserer Fahrt.
Einige der Stationen sind z.B.
• Start der Rundreise in Izmir
• Ephesus, Besuch des Hauses der Maria und der Johannes-
Basilika
• Aphrodisias und Hierapolis
• Laodicäa, Antiochia in Psidien
• Gespräch mit einem Vertreter der Nur-Gemeinde
• Konya, Besuch des Mevlana Klosters
(Kloster der tanzenden Derwische)
• Besuch der Camii Kebir-Moschee in Kayseri
• Kappadokien, Besuch der Höhlenkirchen und einer
unterirdischen christlichen Stadt
• Tarsus, Besuch des Paulus-Brunnens, Antiochien,
Besuch der Petrus-Grotte
• Festungen von Anamur und Alanya
• Antalya, Besuch der deutschsprachigen St. Nikolaus-
Gemeinde
• Bademöglichkeiten im Mittelmeer
• Istanbul, Besuch der Sultan Ahmet Moschee
(Blaue Moschee)
Einmal wird die Gruppe zwei, einmal drei und einmal vier
Übernachtungen am gleichen Ort haben.
An- und Abflug: Flughafen Köln-Bonn
Leistungen
• Linienflüge mit Turkish Airlines inkl. aller Gebühren
• Transfers Flughafen-Hotel-Flughafen
• Deutsch sprechende, professionelle Fach-
Reiseführung
• Klimatisierter, moderner Reisebus (47-Sitzer)
• 14 Übernachtungen mit Halbpension in 4-Sterne-
Hotels
• Sämtliche Eintrittsgelder während des Reiseverlaufs
(außer fakultative Ausflüge)
Preis pro Person im Doppelzimmer: € 1.140,-
Preis pro Person im Einzelzimmer: € 1.320,-
Kinderermäßigung bis 12 J. alt: 40%
Anzahlung bei Anmeldung: € 250,-
Wir laden Sie zu einer muslimisch-christlichen
Studienreise durch die Türkei
vom 27.09. - 11.10.2008 ein.
Miniatur: Mevlana Rumi



Hier noch mal aus einer Word-Datei:

MuChri - Interkulturelle und interreligiöse Türkeirundreise: “Christentum begegnet dem Islam“
27. September – 11. Oktober 2008


Reiseverlauf

1. Tag : Individuelle Anreise mit THY Flug Köln-Izmir (via Istanbul). Am Flughafen Empfang durch die Reiseleitung und Transfer in das 4* Hotel in Kusadasi. Begrüßungscocktail und gemeinsames Abendessen.
2. Tag : Nach dem Frühstück Besichtigung des hellenistisch-römischen Ephesus mit Agoren, öffentlichen Gebäuden, Celsus-Bibliothek, Marmor- und Kuretenstraße, Gymnasion; Theater, in dem sich die Silberschmiede gegen Paulus versammelt haben (Apg. 19); Arkadiane; Konzilskirche; Gang über den Ayasoluk-Hügel zur Johanneskirche; Stätte des einst als Weltwunder gefeierten Artemistempels. Auffahrt zum Aladag, dem Solmissos der Griechen, und zum „Haus Mariens” (Panaya Kapulu, Meryem Ana). Übernachtung in Kusadasi.
3. Tag : Fahrt durch das Mäandertal und unterwegs Besichtigung von Aphrodisias, einst wichtiges Zentrum mit Bildhauerschule, Philosophenschule und sehr gut erhaltenem Stadion. Weiterfahrt nach Hierapolis (Apg. 6,5;8;28,1), dem heutigen Pamukkale und Besichtigung der Ruinen mit der Nekropolis, dem Theater und dem Martyrium des Philippus. Möglichkeit zu einem Thermalbad, Übernachtung im Hotel in Pamukkale.
4. Tag : Morgens Besichtigung der Kalksinterterrassen und Fahrt nach Laodicäa, Schauplatz eines Konzils im 4. Jhr, gegründet von Antiochos II.. Abstecher nach Antiochia in Psidien und Weiterfahrt nach Isparta. Dort Besuch des Said Nursi Museums und Weiterfahrt über Beysehir (Besichtigung der seldchukischen Holzpfeilermoschee Esrefoglu) nach Konya. Übernachtung in Konya.
5. Tag : Morgens Besuch des Mevlana Klosters (Ordenskloster der „tanzenden Derwische“) und evtl. des Bauernmarktes. Weiterfahrt über Aksaray nach Kappadokien. Unterwegs Besichtigung der Karawanserai Sultanhan aus dem 12. Jhr. und des wunderschönen Peristrema Tales (Ihlara Tal) mit kurzer Wanderung. Angekommen in Kappadokien Möglichkeit für die ersten Fotopausen vor atemberaubender Kulisse. Übernachtung in Kappadokien.
6. Tag : Besichtigungen in Kappadokien, u.a. Besuch des Göremetal Freiluftmuseums mit seinen Höhlenkirchen und Klöstern. Anschließend Fahrt nach Zelve und Wanderung durch das Tal, mit seinen noch bis vor ca. 50 Jahren bewohnten Felsenwohnungen und Kirchen.
Weitere Pausen u. a. in Uchisar, Pasabag und dem Roten Tal. Besuch eines Töperateliers in Avanos. Fakultativ für den Abend: Folkloreabend in einem Höhlenrestaurant. Übernachtung in Kappadokien.
7. Tag : Tagesausflug nach Kayseri und Garipce. In Kayseri Besichtigung der seldchukischen Camii Kebir und der Hunat Külliye. Anschließend Besuch des väterlichen Heimatdorfes Garipce. Übernachtung in Kappadokien.
8. Tag : Fahrt über Aksaray und Nigde nach Tarsus. Unterwegs Besichtigung einer unterirdischen Stadt. In diesen Städten haben sich die Christen der Region während der Verfolgung durch die Römer versteckt und Städte unter die Erde gebaut, die aus bis zu 8 Stockwerken bestehen. In Tarsus Besichtigung des Kleopatra Tores, des Paulus Brunnen und der römischen Straße. Übernachtung in Tarsus.
9. Tag : Fahrt über Adana nach Antakya, dem antiken Antiochien. Antiochia spielte zur Zeit Alexander des Großen eine wichtige Rolle als Hauptverbindungsstraße zwischen Kleinasien und dem Süden. Paulus und Barnabas besuchten Antiochien, Petrus soll hier gelebt haben.
Besichtigung der Petrus Grotte und des Mosaik Museums. Übernachtung in Antakya.
10. Tag: Morgens Fahrt nach Seleukia Pieria, röm. Seleuzia, gegründet von Seleukos Nikator. Weiterfahrt entlang dem Mittelmeer über Mersin und Besichtigung der Schluchten „Himmel und Hölle“: eingestürzte Höhlen wo noch eine byzantinische Kapelle aus dem 5. Jhr. zu sehen ist. Weiter zur Übernachtung nach Silifke.
11. Tag: Fahrt nach Anamur und Besichtigung der byzantinischen Festung. Anschließend Fahrt nach Alanya, dem antiken Korakesion, und Besichtigung des Roten Turmes und der Alanya Festung. Übernachtung in/bei Antalya.
12. Tag: Tag zur freien Verfügung oder fakultativ Tagesausflug mit Besichtigung von Perge, Aspendos, den Kursunlu Wasserfällen und Antalya Stadt mit Hafengebiet. Übernachtung im Raum Antalya.
13. Tag: Besuch der deutschsprachigen St. Nikolaus Gemeinde in Antalya. Danach fakultativ Tagesausflug nach Demre und Besichtigung von Myra, der Nikolaus Kirche und Bootsausflug zur versunkenen Stadt Kekova. Übernachtung im Raum Antalya.
14. Tag: Tag zur freien Verfügung in Antalya mit Bademöglichkeit am Strand.
15. Tag: Früher Flug nach Istanbul, Stadtrundfahrt mit Besichtigung der theodosianischen Stadtmauern, dem islamischen Stadtteil Eyüp mit der Fahnenträgermoschee, dem Aussichtshügel Pierre Loti. Anschließend Besichtigung des Gewürzbasars, des antiken Hippodroms mit seinen Exponaten, der Sultan Ahmet Moschee (Blaue Moschee) und des großen Basars. Transfer zum Flughafen und Heimreise.

Leistungen:
Linienflug mit Turkish Airlines von Köln nach Izmir und zurück von Istanbul nach Köln
Flughafen- und Sicherheitsgebühren
Transfers Flughafen-Hotel-Flughafen
Deutsch sprechende, professionelle Fach-Reiseführung
Klimatisierter, moderner Reisebus (47-Sitzer)
14 Übernachtungen mit Halbpension in Hotels der gehobenen Mittelklasse (4-Sterne)
Sämtliche Eintrittsgelder während des Reiseverlaufs (außer fakultative Ausflüge)
Gruppentrinkgelder in den Hotels
Sämtliche anfallende Mautgebühren

Preise :
* p. P. im DZ: 1.140.- € EZ-Zuschlag: 180.- €

Kinderermäßigung: - 40%

Teilnehmerzahl: 32 Personen

Anzahlung bei Anmeldung: € 250,-

Optional: Rücktrittsversicherung (gegen Aufpreis – wird empfohlen)

Reisepapiere und Impfungen: Personalausweis/Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Teil der Reise ist ein Vortreffen im Sommer 2008.



Türkei-Reise Anmeldung
Bitte die Anmeldung ausfüllen und zufaxen oder zumailen!
Anmeldung
Name, Vorname:_________________________________________________________________
Strasse, Ort: ____________________________________________________________________
Telefon, Fax, Email: ______________________________________________________________
----------------------------------------------------------------Ich melde mich für die muslimisch-christliche Türkeireise 27.09.-11.10.2008 verbindlich an.----------------------------------------------------------------Der Reiseveranstalter behält sich vor, bei Unterschreiten der Mindestteilnehmerzahl, die Anreise abzusagen. Sollte dieser Fall eintreten, erfolgt eine Benachrichtigung.________________________________________________________Anzahlung 250,- Euro bei Anmeldung, damit die Anmeldung gültig ist.

Empfänger: Algebra Consulting Sparkasse KölnBonn - Kto 190 133 19 32 - BLZ 370 501 98Restbetrag: 21 Tage vor Reiseantritt----------------------------------------------------------------
Bedingungen: Für die Reise steht eine begrenzte Zahl von Plätzen zur Verfügung.Bei Überbelegung ist die Reihenfolge der geleisteten Anzahlungen maßgeblich. Sollte diese Anmeldungdeshalb nicht wirksam werden, erfolgt eine Benachrichtigung. Für den Fall einer wirksamenAnmeldung gelten folgende Regelungen:Der Reisende kann bis Reisebeginn durch Erklärung gegenüber dem Reiseveranstalter vom Reisevertrag zurücktreten. Im Falle eines Rücktritts berechnen wir folgende Stornokosten:
- Bei Rücktritt 14 Tage vor Reisebeginn gilt die Anzahlung 250,- € als Bearbeitungsgebühr. - Bei Nichtantritt (13 Tage bis Reisebeginn) der Reise ist 70% des Reisepreises fällig.
Zutreffendes bitte ankreuzen:

O Doppelzimmer erwünscht O Einzelzimmer erwünscht O Rücktrittsversicherung erwünscht

Der Reisepreis beträgt € 1.140,- pro Person im Doppelzimmer bzw. € 1.320,- pro Person im Einzelzimmer.
Kinderermäßigung bis 12 J. alt: – 40%



Datum:______________________________ Unterschrift:_________________________________

Bitte beachten Sie, dass Sie die Reiseanmeldung unterschrieben per Fax: 0228-766 80 42 oder
Email: h.yildiz99@web.de an uns zurücksenden und somit die Anmeldung wirksam ist.
Auch empfehlen wir den Teilnehmern, im eigenen Interesse, den Abschluss einer
Reiserücktrittsversicherung.



**

Pax vobiscum!

Herzliche Grüße

Ihr/Euer
Michael A. Schmiedel