Monday, February 25, 2008

Interreligiöser Rundbrief Nr. 128 - 5. Nachtrag

Interreligiöser Rundbrief für Köln / Bonn und Umgebung Nr. 128 – 5. Nachtrag
(25.2.2008)


Liebe Leserinnen und Leser,

anbei noch zwei nachträglich herein gekommene Termine.

Ich werde jetzt aber vor Mitte März keinen weiteren Interreligiösen Rundbrief rund schicken und bitte um Verständnis dafür, dass ich auch noch anderen Arbeiten nachgehen muss.

Bitte schicken Sie mir weiter zu gebende Termein künftig mit einem Vorlauf von mindestens drei Wochen.


Inhalt:

Interreligiöser Rundbrief für Köln / Bonn und Umgebung Nr. 128 – 5. Nachtrag. 1
1.) Themenabend des Interreligiösen Runden Tisches Köln-Mülheim „Armut aus der Sicht der Religionen“ am 29.2.2008 in der Junus Emre Moschee Köln-Mülheim.. 1
2.) 49. Öffentliches Vortragswochenende der Deutsch-Tibetischen Kulturgesellschaft e.V. im Uniclub in Bonn am 8.3.2008. 2


**

1.) Themenabend des Interreligiösen Runden Tisches Köln-Mülheim „Armut aus der Sicht der Religionen“ am 29.2.2008 in der Junus Emre Moschee Köln-Mülheim

von Michael Pastor-Beckers vom Interreligiösen Runden Tisch Köln-Mülheim:

Liebe Freunde des interreligiösen Dialogs,

anbei ein zweiseitiger Artikel aus der Stadtteilzeitschrift
'Mülheimer Stimmen', die im Rahmen ihrer Berichterstattung
über die Mitglieder des Inter-Religiösen Runden Tisches von
Köln Mülheim (IRRT) diesmal über die SGI-D berichtete.

Unten auf der zweiten Seite findet Ihr auch die Einladung zum
nächsten Themenabend des IRRT unter dem Motto - Armut
aus der Sicht der Religionen - am Freitag, dem 29.2.2008 um 19:30Uhr
in der Junus Emre Moschee stattfindet.

Herzliche Grüße

Michael Beckers

+

Die PDF-Datei leite ich nicht weiter, da einige Leser(innen) mit analogem Modem sonst Schwierigkeiten bekommen. Wer sie haben möchte, wende sich an mich, dann schicke ich sei gerne zu.
Die Adresse der Mosche ist Clevischer Ring 113, Köln-Mülheim.
Die Arbeit des IRRT Köln-Mülheim ist meines Erachtens sehr wichtig und unterstützenswert, so dass ich es nicht übers Herz bringe, die Ankündigung nicht weiter zu leiten, aber auch hier die Bitte, mir die Termine mindestens 3 Wochen vorher zu schicken.
MAS

**

2.) 49. Öffentliches Vortragswochenende der Deutsch-Tibetischen Kulturgesellschaft e.V. im Uniclub in Bonn am 8.3.2008


von Hanna Schneider:





49. Öffentliches Vortragswochenende
am 8. März 2008

Universitätsclub
Konviktstraße 9
53113 Bonn


Beginn: 14.30 Uhr

14.30 Uhr: „Neue Entwicklungen in Bhutan“
Dr. Manfred Kulessa, Bonn
Honorarkonsul von Bhutan und Ehrenpräsident der Deutschen Bhutan-Himalaya-Gesellschaft


15.15 Uhr: „An der Zukunft des Himalayaraumes mitwirken: Die Projekte des Medihimal
e.V. München“
Team des Medihimal e.V. München


16.00 Uhr: Kaffeepause


16.45 Uhr: „Ladakh – Erbe Tibets. Ladakh in persönlichen Aufnahmen“
Frau Marliese Kasper, Bonn


17.20 Uhr: “Das künstlerische Erbe Tibets bewahren: Moderne Entwicklungen im tibetischen
Ache Lhamo-Schauspiel“
Hanna Schneider, Deutsch-Tibetische Kulturgesellschaft Bonn


18.15 Uhr: Ende. Anschließend gemütliches Beisammensein
Eintritt: EUR 7,00 (EUR 5,00 ermäßigter Eintritt)

……………………………………………………………………………………………...........
Vorschau: 50. Vortragswochenende der DTK am 29. November 2008 im Universitätsclub Bonn V.i.S.d.P.:
Hanna Schneider, Auf dem Uhlberg 7, 53127 Bonn Tel./Fax: 0228-9212324 Email: HannaSchneider@gmx.de





**

So, das war es. Ich habe auch noch das Halbjahresprogramm des Katholischen Bildungswerkes Bonn vorliegen, das Rainer Kaps mir zuschickte, muss aber erst mal dazu kommen, das zu sichten.

Herzliche Grüße,

Ihr/Euer Michael A. Schmiedel