Tuesday, May 30, 2006

Interreligiöser Rundbrief Nr. 120- 5. Nachtrag

Interreligiöser Rundbrief für Köln / Bonn und Umgebung Nr. 120 – 5. Nachtrag
(30.5.2006)

(aus Versehen als 6. Nachtag rundgeschickt)

Liebe Leserinnen und Leser,

noch bevor der interrel. Rundbrief Nr. 121 endlich kommt, erinnere ich an und weise ich hin auf folgende Veranstaltungen:

I. Veranstaltungen unter Beteiligung von Religions for Peace/WCRP Köln/Bonn. 1
I.1. Schweigen für Frieden und Gerechtigkeit am 1.6.2006. 1
I.2. Interreligiöser Gesprächskreis in Bonn am 1.6.2006. 1
I.3. Podiumsgespräch: Kollektive und Individuelle Identität in den Räumen der EMFA in Bonn am 25.5.2006 2
II. Dies Academicus in der Uni Bonn am 31.5.2006. 3
III. Mesopotamien Kunst und Kultur in der ESG Bonn am 3.6.2006. 4


I. Veranstaltungen unter Beteiligung von Religions for Peace/WCRP Köln/Bonn
I.1. Schweigen für Frieden und Gerechtigkeit am 1.6.2006

Auch am ersten Donnerstag im Juni 2006 laden wir wieder zum Schweigen für Frieden und Gerechtigkeit ein, wie immer von 17.30 Uhr bis 17.45 Uhr auf dem Münsterplatz in Bonn.

Winfried Semmler-Koddenbrock, röm.-katholischer Pastoralrefernt in St. Marien schrieb darüber:
"Angesichts der vielen interkulturellen und interreligiösen Spannungen ist das Anliegen nicht weniger aktuell wie zur Zeit der Gründung unserer Initiative vor gut drei Jahren.
Seit über drei Jahren laden wir an jedem ersten Donnerstag im Monat für 15 Minuten zum Schweigen für Frieden und Gerechtigkeit ein: um 17.30 Uhr auf dem Bonner Münsterplatz (Nähe Münster).
Wir schweigen gegen Streit, Gewalt und Ungerechtigkeit in unserem Alltag und weltweit. Die Mahnwache ist ein Impuls nach außen und zugleich eine Übung nach innen: Frieden beginnt im eigenen Herzen. Das gemeinsame Schweigen verändert uns selbst.
Wir sind eine Initiative aus den vier Religionen Islam, Baha’i, Buddhismus und Christentum. Eingeladen sind alle Menschen, die über Unterschiede und Fronten hinweg Brücken schlagen wollen für Frieden und Gerechtigkeit."


*

I.2. Interreligiöser Gesprächskreis in Bonn am 1.6.2006

Der Interreligiöser Gesprächskreis in Bonn von Religions for Peace/WCRP Köln/Bonn findet am 1. Donnerstag im April, also 6.4.2006 statt.
19.30-21.30 Uhr bei Lioba von Lovenberg, Argelanderstr. 6, 53115 Bonn
Thema: Was ist der Sinn des Lebens?

*

I.3. Podiumsgespräch: Kollektive und Individuelle Identität in den Räumen der EMFA in Bonn am 25.5.2006

Auf folgende Veranstaltung werde ich im interrel. Rundbrief Nr. 121 noch mal hinweisen, und eine Buchrezension hinzu fügen, denn als ich das Buch „Christliche und muslimische Identität“ von Britta Kanacher las und Hidir Celik davon erzählte, kam ihm die Idee, dazu ein Podiumsgespräch zu organisieren.








KulturCafé






Kollektive und Individuelle
Identität
Sind Unterschiedliche Identitätskonzepte Ursache für Missverständnisse zwischen Europäern,
Asiaten und Afrikanern ?
und
Welche Rolle spielen Religionen bei der Identitätsfindung?

Dr. Britta Kanacher, Soziologin, Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V.
Haluk Yildiz, Dipl. Phil., Vorsitzender der Islamischen Hochschulvereinigung Bonn
Dr. Paul Köppler, Leiter des Buddhismus im Westen e.V.
Michael A. Schmiedel, M.A., Religionswissenschaftler, Religions for Peace Köln/Bonn
Moderation: Dr. Hidir Celik, Leiter der Evangelischen Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn
Beim Brunch

Sonntag, den 25. Juni 2006
um 11:30 Uhr







In den Räumen der
Evangelischen Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn
Thomas-Mann-Straße 1 (Eingang Florentiusgraben)

*




II. Dies Academicus in der Uni Bonn am 31.5.2006

Das vollständige Programm des morgigen Dias Academicus findet man im Internet unter http://www.uni-bonn.de/Studium/Studium_Universale/Dies_Academicus/Auf_einen_Blick.html.

Ich nenne hier nur die vier Vorträge des Instituts für Orient- und Asienwissenschaften, zu dem neuerdings ja auch die Religionswissenschaft gehört:

Hörsaal III: Ulrich Vollmer, 14.15 UhrBachelorstudiengang „Asienwissenschaft“

Hörsaal III: Prof. Dr. Stephan Conermann, 15.15 Uhr Masterstudiengänge des IOA

Hörsaal III: Prof. Dr. Manfred Hutter, 16.15 Uhr Afghanische Hindus in Deutschland: Religionsausübung zwischen Integrationsbemühung und Angst vor Abschreibung

Hörsaal III: Prof. Dr. Wolfgang Kubin, 17.15 UhrDie Vertreibung aus dem Orient. Nachdenken über Richard Wilhelm (1873-1930)

Nach theologischen Beiträgen und natürlich nach allen anderen schauen Sie bitte in die oben verlinkte Seite.

*

III. Mesopotamien Kunst und Kultur in der ESG Bonn am 3.6.2006

Veranstaltung "Mesopotamien Kunst und Kultur" am Samstag , 03.Juni.2006 um 11.00 Uhr in Saal der ESG Bonn.
Veranstalter: Irakisch-Deutsches Zentrum e.V.
Mehr Infos bitte erfragen bei Mohammed idz15012005@yahoo.de

*

Den interrel. Rb. Nr. 121 möchte ich in der nächsten Woche folgen lassen, wenn ich es schaffe.

Herzliche Grüße,
Ihr/Euer Michael A. Schmiedel